Home

Das Hauptsignal

Mobil auf "Palette" und Dank

des Signalhebels darf es von den Besuchern "gezogen" werden.

Original-WLE-Anlagen:

Hier: Lokhalle Lippstadt

Und der WLE-Bahnhof

"Lippstadt-Nord", ca. 1970

In diesem Bf werden die Weichen per Drahtseil (Zwirnsfäden) gezogen !

Baujahr 1984 mit der Museums-Eröffnung.

WLE - Anlagenbau

WLE - Eisenbahnmuseum

Oder: WLE-Bahmuseum-mobil.de (seit 1992)

 

Gegründet: 4.8.1984 mit LEF, Lippstädter Eisenbahn-Freunde 1984 e.V.

Der Schrankenposten:

Breite/Tiefe/Höhe: bis zu 8 Meter / 2 Meter / 2,50 Meter . Anschlusswert: 230 V

 

Dieser Raum ist durch die teilbare Rückwand mobil und individuell aufbaubar.

 

Er hat die Vollausstattung eines Schrankenpostens mit Stellwerk (Blockstelle)

Alle Teile werden erklärt und vorgeführt, sodass ein kompletter Betriebsablauf

simuliert werden kann. Die Ausstattung entspricht etwa den 60er bis 70er Jahren.

Das WLE-Abteil

Auch dieses Abteil ist zerlegbar

und mobil. Das Fenster lässt sich

öffnen und man darf auch einmal an der Notbremse ziehen.

 

 

Stellwerk Lippstadt Lf

Hierbei handelt es sich um ein freistehendes Basa-Telefon. Der Besucher muss von hier den nächsten Zug dem Schrankenposten mitteilen.

Hier: Landrat Manfred Müller

Der Streckenläufer

Ein typischer Arbeitsplatz

mit Vollausstattung, incl. Bahnschwelle und Gleis.

Leider ist die Schraube locker und muss festgezogen werden.

Mein WLE - Modellbau

Hier: 10 WLE-Loks auf 10 Spurweiten:

T - Z - N - TT - HO-DC - HO-AC -

OO - S - O - und Spur I

Der restliche WLE-Modellbau: HO

 

Z.Zt. 65 WLE-Lokomotiven - Unikate:

Dampf und Diesel, Triebwagen und

zahlreiche Personen- und Güterwagen,

3 Generationen WLE-Steinzüge !

Kontakt: Wolfgang Zylka, 33181 Haaren

Hinter den Zäunen 35, Tel: 02957/995010

oder: 015223328444

E-Mail: wolfgang-zylka@web.de

www.wle-bahnmuseum-mobil.de

Aktuelles:

nächste Ausstellung::

3. - 5. Juli 2015

Viaduktfest Altenbeken

im DRK-Heim, Bf-Str.